« Zurück | Startseite » News » Neues von HBE

HBE besteht erfolgreich Audit für neues Qualitätsmanagement-System ISO 9001:2015

Nachdem die Schwesterunternehmen DST Dauermagnet-SystemTechnik GmbH und VSE Volumentechnik GmbH bereits den neuen Standard erreicht haben, ist nun auch der Hersteller von Hydraulikkomponenten nach den neuen Richtlinien zertifiziert. Damit bestätigt der TÜV Nord, dass HBE die neuen Standards für die Herstellung und den Vertrieb von Hydraulikölbehältern, Pumpenträgern, Dämpfungselementen, Wärmetauscher, Tankheizungen, Antriebskupplungen und Hydraulikkomponenten erfüllt.

Mit der neuen DIN-Norm wird vor allem die Kundenzufriedenheit in den Fokus gerückt. Unternehmen müssen ihre Betriebsprozesse so optimieren, dass alle involvierten Parteien (Stakeholder wie u.a. Zulieferer, Kunden und Banken) enger in die Planung und Produktion einbezogen werden. Auch die Abwägung von Chancen und möglichen Risiken muss nun deutlicher fokussiert werden. Firmen sollen nach dem neuen System konkret ihre Ziele nennen, die sie in einem gewissen Zeitraum erfüllen möchten.

Durch die Einführung der Software ViFlow zur Unterstützung des Qualitätsmanagements, werden alle gesammelten Dateien und Informationen in einem System zusammengefasst und den Mitarbeitern durch ein firmeninternes Intranet zur Verfügung gestellt. Mit dem Prozessmodellierungs-Tool werden so die Unternehmensziele von HBE noch mehr verdeutlicht.