« Zurück | Startseite » News » Neues von HBE

Nachhaltige Produktionsoptimierung bei der HBE GmbH

Mit umfassenden Investitionen ist der Hersteller von Hydraulik-Komponenten, HBE GmbH, in das neue Jahr gestartet. Eine leistungsstarke und umweltkonforme Lackier- und Trocknungsanlage sowie platzsparende vollautomatische Lager-Liftsysteme optimieren die Fertigung des Unternehmens.

Bereits im Oktober des letzten Jahres wurde das Versand- und Rohteillager neu strukturiert. Hierbei wurden die Lagerkapazitäten unter anderem durch die Anschaffung zweier vollautomatischer Liftsysteme vom Typ KARDEX Shuttle XP500 erheblich erweitert. Auf einer Grundfläche von nur circa 17 Quadratmetern lassen sich ca. 67 Tonnen Kleinteile bis zu einer Höhe von knapp sechs Metern platzsparend lagern. Die Auslagerungs- und Packzeiten werden hierdurch nachhaltig reduziert. Bauliche Veränderungen waren nicht notwendig. Die Anschaffung eines dritten Systems ist für Mitte des Jahres geplant.

Darüber hinaus hat HBE pünktlich zum Jahresstart eine neue Lackier- und Trocknungsanlage in Betrieb genommen. In der 9x6x4 Meter großen Kabine werden Schweißkonstruktionen wie Ölbehälter, Auffangwannen oder Gestelle grundiert und nach Kundenbedarf lackiert. Es können alle konventionellen und wasserverdünnbaren Lacke verarbeitet werden. Durch die variable Umschaltmöglichkeit von Spritz- auf Trocknungsbetrieb hat HBE die Durchlaufzeiten grundlegend verringern können. Ein druckluftbetriebener Ein-Tonnen-Kran unterstützt das Handling in der Kabine auf einer Verfahrlänge von sieben Metern. Im gleichen Zuge wurde das Farblager den aktuellsten Umwelt- und Sicherheitsvorschriften entsprechend umgerüstet. Mehrere Sicherheitsschränke mit integriertem Be- und Entlüftungssystem sorgen für eine sichere und vorschriftsmäßige Lagerung von entzündbaren Gefahrstoffen in Arbeitsräumen. Diese Investitionen helfen erheblich, der immer größer werdenden Nachfrage nach fertig-lackierten Bauteilen gerecht zu werden und tragen zur weiteren Sicherung von Arbeitsplätzen am Standort Neuenrade bei.